+49 (0) 152 3356 0324 praxis@drmorlok.de

Zahnschmerzen durch CMD


Sie sind hier: Startseite » Zahnschmerzen durch CMD

Eine Zahn- und Kieferfehlstellung kann zu Zahnschmerzen führen

Durch eine falsche Stellung der Zähne oder durch eine Kieferfehlstellung und einen falschen Biss kann es durch Fehlbelastung zu Zahnschmerzen kommen. Entweder es kommt zu einer direkten falschen Belastung des Zahnes und es kommt hierdurch zu einer Stauchung des im Zahn befindlichen Nervs oder der Lymph- und Blutgefässe oder aber es kommt durch die Fehlstellung zu einer Fehlposition der Muskulatur und somit zu Verspannungen. Diese Verspannungen können Triggerpunkte an Orten verursachen, die nicht am Ursprungsort liegen. D.h., der verspannte Muskel tut nicht weh, sondern z.B. ein Zahn. Das ist dramatisch, da bei Zahnschmerzen ja der Zahn behandelt wird und nicht der Muskel, der Ursache des Schmerzes ist. Dieses Phänomen nennt sich „Triggerpunkt nach Travell“. Also nicht immer gleich den Zahn in Verdacht nehmen, sondern manchmal muss man weiter denken, wenn man will, dass die Schmerzen aufhören. 

CMD kann Zahnfleischprobleme auslösen

 

Durch die Überlastung eines Zahnes kann es zu Schädigungen des den Zahn umgebenden Knochens kommen. Auch das aussen liegende Zahnfleisch kann durch eine Überlastung beeinträchtigt werden. Es kann zu Entzündungserscheinungen und zum Rückgang des Zahnfleisches kommen. Hier hilft dann nicht nur eine lokale Zahnfleischbehandlung oder entsprechende Medikamente, sondern hier ist angezeigt, die Ursache, nämlich die Fehlbelastung auf den Zahn oder die Zähne zu betrachten. Manchmal kommt es natürlich vor, dass mehrere Faktoren schädlich wirken. So kann eine falsche Ernährung, Hormone, Medikamente, Hygiene etc. auch zusätzlich die Situation verschlechtern. Liegt aber die Hauptursache in der falschen Verzahnung, so wird es immer wieder zu Problemen kommen.

Nicht nur Erwachsene können durch CMD Zahnschmerzen haben

 Auch Kinder können bei Fehlstellungen der Zähne und der Kiefer Fehlbelastungen auf Zähne haben. Hierdurch kann es zu Schmerzen und zu Fehlhaltungen kommen. Aus diesem Grund ist es unverständlich, warum bei Kindern so gut wie nie Funktionsanalysen bei kieferorthopädischen Behandlungen durchgeführt werden. 

Der unten angefügte Link bringt Sie auf einen wissenschaftlichen Artikel, der sich mit dem Thema beschäftigt, dass CMD Zahnschmerzen verursacht:

Privatpraxis

Dr. med. dent. Stefanie Morlok MSc.

Kontaktieren Sie uns!

Datenschutz

+49 (0) 152 3356 0324

Zur Aussichtswarte 15

86919 Utting

Landsberger Str. 511

81241 München

praxis@drmorlok.de

Wir sind für Sie da!

Sie können uns telefonisch, per E-Mail oder direkt über das Kontaktformular erreichen

Unsere Praxen in Ihrer Nähe

Wir freuen uns auf Sie!

Fünfseenland

Zur Aussichtswarte 15

86919 Utting

praxis@drmorlok.de

+49 (0) 152 3356 0324

München

Landsberger Straße 511

81241 München

praxis@drmorlok.de

+49 (0) 152 3356 0324

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin bei uns in der Praxis. Wir freuen uns auf Sie!

praxis@drmorlok.de