Hier anrufen

Zahnärztliche Funktionstherapie im Sport

Funktionstherapie im Sport

Besonders für Freizeitsportler und Leistungssportler hat die Zahnmedizin eine wichtige Aufgabe innerhalb der Sportmedizin. Es gibt eine Reihe von belastenden Störfeldern, die in direktem Zusammenhang zur sportlichen Leistungsfähigkeit stehen. Vielen ist bekannt, dass die Zähne und Zahnareale direkt mit den Organen vernetzt sind. So kann zum Beispiel die Ursache einer chronischen Gelenkentzündung in einem entzündeten Zahnareal liegen.

Wir können mit den Diagnosemethoden aus der CMD feststellen, ob der Biss oder der Zahnbereich negative Auswirkungen auf Ihre sportliche Leistung haben. Des Weiteren kann über die Optimierung des Bisses und des Kauorgans eine funktionelle Verbesserung erreicht werden. Dies ist für alle sportlichen Disziplinen interessant.

Hervorzuheben sind auch die asymmetrischen Sportarten, da hier besonders hohe Interaktion im craniomandibulären Bereich stattfindet.

Flyer

Hier finden Sie unseren Praxisflyer zur Funktionstherapie im Sport.

Hier geht’s zum Flyer

Folgende Bereiche sollten beachtet werden:

  • ein guter Biss
  • ausgeglichene Kaumuskulatur
  • Kiefergelenke im Lot
  • gute Zungenhaltung
  • Nasenatmung
  • Entzündungen im Zahnbereich
  • Unverträglichkeiten von zahnärztlichen Werkstoffen
  • Messung der Auswirkung des craniomandibulären Bereichs auf sportliche Leistung

Praxis Utting Ammersee

Dr. Stefanie Morlok
Zur Aussichtswarte 15
86919 Utting am Ammersee

08806 / 958630

Praxis in München Pasing

Dr. Stefanie Morlok
Landsberger Str. 511
81241 München

08806 / 958630